Adwords- twitter- und facebook-Werbung für verhaftete Journalisten in der Türkei

Pressefreiheit in der Türkei und freigelassene Journalisten - das wäre schön. Auch wir Werbemenschen erachten die Pressefreiheit als wichtige Voraussetzung: Natürlich zuallererst für unser eigenes Informationsbedürfnis, doch nicht zuletzt auch für unsere Arbeit - wir möchten autokratischen Institutionen nicht auch noch Geld zukommen lassen.

 

Unbekannt ist möglicherweise, dass Online-Werbung zunächst sehr dezentral geschaltet werden kann. So könnten wir durchaus von Deutschland aus Werbung in der Türkei schalten, z. B. auf Google-Suchergebnisseiten oder bei facebook.

 

Wir sind von der Wirksamkeit von Werbung überzeugt und glauben, dass Anzeigen auf Onlineportalen von der türkischen Bevölkerung wahrgenommen werden und vielleicht auch zu Diskussionsprozessen führen.

 

Daher haben wir uns entschlossen, für den verhafteten Journalisten Deniz Yücel Anzeigen zu schalten, angesichts unseres schmalen Budgets zunächst nur bei google.com.tr und hoffen, dass Google die Anzeigen nicht sperrt.

 

Und dies wäre die von Google, Facebook und Instagram geschätzte Reichweite:

 

Erreichbar über das Google-Suchnetzwerk in der Türkei (www.google.com.tr) sind 60.000 Werbeeinblendungen, über das Displaynetzwerk weitere 30.000 Werbeeinblendungen / Monat (Google ist in der Türkei nicht so stark...)


Über Facebook und Instagram könnten mit einem ähnlichen Verfahren theoretisch zwischen 30.000 und 80.000 Werbeeinblendungen / Tag erzielt werden, also insgesamt ca. 3 Millionen im Monat. Für die Bewerbung über facebook sind allerdings Admin-Rechte bzw. Freigaben für die beworbene facebook-Seite notwendig. 

 

Gerne würden wir mit  "freedeniz" zusammenarbeiten, haben aber leider kein Antwort erhalten - trotz mehrfacher Kontaktversuche. 

 

Ich habe Anfang März ohne weitere Rücksprache bei Google die ersten Anzeigen gestartet:

Es erschien bei https://www.google.com.tr/ folgende Anzeige (Ich hoffe, der Text ist soweit in Ordnung - Korrekturen werden gerne angenommen):

 

Deniz’e özgürlük – Bilginin özgürlüğü için
Anzeige www.freedeniz.de
Herkesin düşünce ve anlatım özgürlüğüne hakkı vardır.

 

Dies natürlich nur, wenn man eines der folgenden Keywords in die Suchleiste eingab:

özgürlüğüne
erdoğan
i̇nsan hakları evrensel beyannamesi (hat allerdings ein "geringes Suchaufkommen")
yücel
deniz

 

Ich habe die Anzeige am 9 März  "in Betrieb" genommen, sie wurde von Google freigeschaltet. Bei "eingeschränktem Budget" wurde sie bis zum 10.03.  Stand 21 Uhr  2.100 x eingeblendet, 46 x wurde darauf geclickt... - ich habe das Tages-Budget erhöht.

 

Stand 23. März 2017: Die Anzeigen wurden auf Suchergebnisseiten von Google Türkiye 42.000 x eingeblendet und 500 x wurde darauf geclickt. Da ich die Anzeigen komplett selbst finanziere, musste ich die Anzeigen baw. einstellen.

 

Anzeigenzahlen der Free-Deniz Kampagen bei google.com.tr
Anzeigenzahlen der Free-Deniz Kampagen bei google.com.tr