"Suchmaschinenoptimierung" - für viele professionelle Schreiber - sei er oder sie nun Journalist, Werbetexter oder PR-Berater - ist dies ein Hasswort. Scheint es doch so, als ob man für Google schreibt und nicht mehr für Menschen.

 

Doch dies ist zu kurz gedacht: SEO vermittelt "den Profis" einen Überblick, mit welchen Begrifflichkeiten Menschen im jeweiligen Fachgebiet suchen. Sehr erhellend dazu der Artikel "Für Google schreiben heisst für den Leser schreiben". Und insbesondere für (angehende) Journalisten sei folgender Artikel empfohlen: Journalisten-seo-handwerkszeug

 

 

unser Tipp für Journalisten: Lousy Pennies