Radiowerbung in köln

Wer Radiowerbung in Köln schalten möchte, hat es leicht: es gibt nur Radio Köln.

Zwar hat der WDR seinen Sitz in Köln und kann seine Rundfunksendungen in NRW lokal steuern -- Aachener hören jede Stunde Aachener Nachrichten und Kölner einen anderen Kölner Nachrichtenblock -- doch Werbung regional zu schalten und Streuverluste im Umland zu vermeiden ist leider nicht möglich.

Also Radio Köln: Laut Mediadaten (Stand 2013) hören montags bis freitags täglich 22,9 % der Kölner ab 14 Jahren Radio Köln, dies sind immerhin 196.000 Menschen. 120.000 Hörer sind zwischen 20 und 49 Jahre alt. Damit ist Radio Köln ein fast jugendlich zu nennender Sender (gemessen an den Printmedien) und hat im Vergleich zum Kölner Fernsehsender Center.tv eine recht ordentliche Reichweite.

Mit Preisen zwischen 2 € / Sekunde (nachts) und 20 € / Sekunde in der Primetime ist ein Spot sogar bezahlbar - doch wollen wir nicht vergessen, daß ein Radiospot erst durch Wiederholungen gute Ergebnisse erzielt. Wer also
wenigstes 12 Spots zu je 30 Sekunden in der Primetime schaltet, ist denn auch um gute 7.200 € ärmer. Ab 750 geschalteten Sekunden wird Rabatt gewährt, maximal 15% ab 10.000 Werbesekunden (Alle Daten Stand 2013).

Für preisbewußte Werbetreibende mit geplant hohem Schaltvolumen ist Artikel 13 der AGB von Radio Köln:

"Werbeagenturen oder Werbemittler erhalten, sofern sie ihre Auftraggeber werblich beraten und eine entsprechende Dienstleistung nachweisen können, eine Vergütung in Höhe von 15% auf die Netto-Auftragssumme des Preises.
Agenturvergütungen werden nur gewährt, wenn die Agentur selbst  Auftraggeber ist. Die Weitergabe der Mittlerprovision ganz oder teilweise an den Kunden ist nicht zulässig. Die Werbemittler sind verpflichtet, sich in ihren Angeboten oder Abrechnungen an die jeweils gültige Preisliste des entsprechenden Senders zu
halten."

Obwohl Radio Köln zu DuMont gehört, ist eine Werbekombination z. B. mit Printprodukten nicht möglich.